// Fundstück: OpenOffice Profil in /var/www

Heute musste ich meines Verwunderns in /var/www den Ordner .openoffice.org finden. Der Ordner enthielt logischerweise die Benutzereinstellungen eines OpenOffice Users. Doch welches? Ich konnte mich nicht daran erinnern, ein OO-Profil nach /var/www kopiert zu haben – warum auch? Aus meinen Backups und den Timestamps konnte ich etwa rekonstruieren, wann der Ordner angelegt wurde. Allerdings hatte ich in diesem Zeitraum einfach mit zu vielen Komponenten experimentiert, was die Suche nach der genauen Ursache unmöglich machte.

Wie üblich warf ich Google an und wurde auf ubuntuforums.org fündig: Erwartungsgemäß handelte es sich um das OO-Profil eines Users …und da /var/www das Homeverzeichnis von www-data ist, folglich um die Benutzereinstellungen von www-data.

Nun wurde mir auch klar, wie das Profil dort hin kam. In dem Zeitrahmen der Timestamps hatte ich verschiedenen eyeOS Versionen (1.9 und 2.5) getestet und im Zuge dessen die Office-Tauglichkeit von eyeOS 1.9.0 erprobt, was die Installation von OpenOffice erforderte. Durch die Nutzung von OpenOffice durch eyeOS wurde daraufhin jenes Benutzerprofil in /var/www angelegt.

Wenn /var/www als Webroot einer Seite und nicht als Oberverzeichnis mehrere Seiten genutzt wird, sollte der Zugriff auf den Ordner .openoffice.org evtl. abgesichert werden:

<Directory "/var/www/.openoffice.org">
  Order deny,allow
  Deny from all
</Directory>
Hello World!

This is the personal website of Christoph Winkler.
Here you will find a sort of blog and some information about me and my projectshave fun!

Recent Comments
Latest Tweets

Follow me on Twitter...

QR-Code: aktuelle Seiten-URL
Falls nicht anders bezeichnet, ist der Inhalt dieses Wikis unter der folgenden Lizenz veröffentlicht: CC Attribution-Noncommercial-Share Alike 3.0 Unported