// Kurztipp: BIND – Cache leeren

Nachdem diese NoIP Geschichte nun doch noch ein gutes Ende genommen hatte, musste ich ein paar Backup MX-Einträge wieder zurückbiegen, die ich nach dem Domainklau durch Microsoft verbiegen durfte. In diesem Zusammenhang nochmal vielen Dank an die Redmonder ;-)
Wenn man Änderungen an DNS Records kontrollieren will, muss man wegen den Verzögerungen/Caching/TTL im Domainsystem meistens etwas warten (teilweise bis zu 24h). Ein eigener Resolver wie z.B. BIND verkürzt diese Wartezeit extrem, wenn man dessen Cache leert. Dies geht bei BIND mit dem Tool rndc:

$ sudo rndc flush       # mit Root-Rechten ausführen!

Die Änderungen kamen ca. 15min. später an! MX-Einträge lassen sich übrigens sehr gut mit nslookup oder host überprüfen:

$ nslookup -q=mx domain.tld
$ host -t mx domain.tld
Zur Bereitstellung eines bestmöglichen Angebots setzt diese Webseite Cookies ein. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Weitere Informationen